www.Ditzj.de
 
Home
Willkommen
Updates
LKW
Krane
Aktionen
Ladekrane
Links
Info
Hodel show - 2016 - 1

Auf die Ausstellungstage von Hodel Betriebe in Grosswangen (CH) von 2016 standen gleich 3 Effer 955 nebeneinander. Das interessante an diese Modelle ist das alle Abstützungsvarianten hier gezeigt wurden.

Dies ist die Version mit V-Stab Abstützung. Dabei sind beide Stützen schräg in der Kranfuß montiert, das ergibt also eine V-Form. Beide schieben schräg nach vorne aus und geben damit zusammen mit die Heckstützen eine K-Abstützung.

Der Kran wurde auf einen Scania G490 8x4 Sattelzugmaschine von Aregger Transporte aufgebaut. Der Kran ist einen 8S Ausführung mit daran einen 6S Jib, das gibt eine Reichweite von 33,55 Meter.

Die Stützen ragen in ausgeschobener Zustand nicht vor das Fahrerhaus hinaus, aber geben schon wesentlich mehr Stablität bei Hubarbeiten nach Vorne. Der Kranfuß ist trotzdem noch sehr kompakt.

Auf dem Rahmen kann auch noch eine Pritsche montiert werden.

Die Hubkapazität nach vorne wurde hier gezeigt mit einen Betonklotz.

Der 2. Effer 955 ist von die Firma H.P. Maier und wurde installiert auf ein interessanter Scania R730 8x4 Sattelzugmaschine. Die Firma Maier transportiert und baut damit sein eigene Kirmisattraktionen auf.

Es wurde der Effer 955 in 9S Ausführung installiert, diesmal ohne Jib. Hier wird der Winde verwendet. Der Kran hat eine Reichweite von 22,94 Meter, wo er dann noch 2,31 Tonnen hebt.

Dieser 955 wurde mit das CrosStab Stützensystem geliefert. Bei diese Ausführung ist der Stütze rechts fest in der Kranfuß montiert, er schiebt schräg nach vorne aus.

Der Scania hatte eine Pritsche montiert worin gerade einen Smart geparkt war. Der Scania ist aber als sehr niedrige Sattelzugmaschine aufgebaut damit er auch große Attraktionen transportieren kann.

Bei der CrosStab Version ist die Stütze links drehend ausgeführt, damit ist die Positionierung also Flexibel.

Ein sehr schönes Fahrzeug!

Die 3. Ausführung ist der klassische Aufbau, mit 2 seitlich ausscheibende Stützen am Kran. Für die Hubkapazität nach vorne hin wurde noch ein Zusatzstzütze am Stossfanger montiert.

Diese Ausführung kann sehr kompakt verbaut werden.

Der Scania hat eine sehr lange Pritsche, was aber in der Schweiz mit 40 Tonnen Gesamtgewicht für einen 5-Achser auch sinnvoll ist. Da bleibt noch einiges an Ladeleistung übrig.

Dieser Effer 955 8S + 6S Jib wurde auf einen Scania G-Klasse in 10x4*6 Ausführung von Affolter montiert.

 

Material dieser Webseiten darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Ditzj verwendet werden.